Hilfsnavigation

 

Schnelles Internet für Noswendel

Ortsvorsteher Rudi Hero, Bürgermeister Fredi Dewald, Michael Wagner von der Telekom und Martin Vorreiter, Stadt Wadern, bei der Vertragsunterzeichnung

Ortsvorsteher Rudi Hero, Bürgermeister Fredi Dewald, Michael Wagner von der Telekom und Martin Vorreiter, Stadt Wadern, bei der Vertragsunterzeichnung

Die Telekom wurde mit dem Breitbandausbau beauftragt. Stadt Wadern schließt damit eine weitere Lücke in der Versorgung.

Die weißen Flecken in der Breitbandversorgung der Stadt Wadern werden nach und nach geschlossen. Allein in diesem Jahr wurden die Lücken in Reidelbach durch die Firma intersaar sowie in Steinberg und Morscholz durch die VSE Net beseitigt. In Bardenbach hat die Telekom kürzlich mit dem Ausbau begonnen, nachdem die Verwaltung eine vom Land und Bund geförderte Ausschreibung durchgeführt hat, die das Unternehmen für sich entschieden hat.

In gleicher Weise wurde zeitnah die Internetversorgung in Noswendel angegangen.  Nachdem die Förderfähigkeit eines Ausbaus in dem unterversorgten Stadtteil von der  zuständigen Breitband-Koordinationsstelle des Landes positiv geprüft worden ist, wurde im Stadtrat der Stadt Wadern die Maßnahme beschlossen. Die Waderner Wirtschaftsförderung hat zügig eine Ausschreibung vorgenommen. Nun wurde die Telekom mit den Arbeiten beauftragt und ein entsprechender Vertrag kürzlich im Waderner Rathaus unterzeichnet. Mit der Maßnahme wurde direkt nach dem Vertragsabschluss begonnen. „Normalerweise planen wir für vergleichbarere Projekte ungefähr ein Jahr ein, wobei dies stark von der Witterung abhängig ist“, so Michael Wagner von der Telekom.  „Wenn der Ausbau hinreichend fortgeschritten ist, werden wir die Einwohner und Gewerbetreibenden in Noswendel zu einem Infoabend einladen“, kündigt Martin Vorreiter, Wirtschaftsförderer der Stadt Wadern, an.

 

 

Zurück zu: Startseite